Seit Oktober lebe ich, Dietmar Stork, nun schon in den USA in der Nähe von New York. Eine ausführliche Version, warum das so ist, werde ich zu einem späteren Zeitpunkt einmal erzählen. Die Kurzfassung: Ich bin mit einer Amerikanerin verheiratet, und als es darum ging, wer zu wem zieht, haben wir irgendwann einmal entschieden, dass ich die USA gehe, da Michele kein Wort Deutsch spricht.

In den vergangenen Monaten haben wir viele Erfahrungen gemacht, die anderen künftigen USA-Auswanderern sicherlich auch begegnen werden. Da sind die großen Dinge – die Begegnung mit der Einwanderungsbehörde, der Antrag auf einen Führerschein (war viel schwieriger zu bekommen als die Green Card!) -, aber auch kleine Dinge. Hätte ich vorher gedacht, dass ich mich darüber freuen würde, im Deli bei uns Hanuta zu bekommen? Oder dass ich Erdinger anschreiben würde, um zu erfahren, wo es Erdinger Alkoholfrei in New York / New Jersey gibt? Vermutlich nicht.

Als ich gestern ganz begeistert war, dass ich Bionade in einem Deli in der 14 Straße in New York kaufen konnte, entschied ich mich, nun endlich meinen Plan, einen Blog mit meinen Erlebnissen zu starten. Hier ist er. Und in Kürze gibt es auch ausführliche Texte über all die Dinge, die für uns entscheidend waren…

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation