Airbnb

Airbnb

In den vergangenen Wochen ist mir das regelmäßig aufgefallen: Immer mehr Touristen sitzen in den Bussen, die aus dem nördlichen Hudson County in Richtung Port Authority fahren. Selbst in unserem „High Rise“ bin ich bereits auf französisch sprechende Urlauber gestoßen. Wo übernachten all diese New York Urlauber?

Als ich vor einigen Tagen eine Unterkunft mit Airbnb gebucht habe, kam ich auf die Idee, mal nachzuschauen, ob es Angebote in unserer Gegend gibt – schließlich versucht das Start Up Unternehmen, Nutzer des Portals dazu zu bringen, die eigene Wohnung anzubieten. Und siehe da: Angeblich gibt es 34 „Hosts“ in unserer Nachbarschaft (eine schnelle Suche führt zu weit mehr Ergebnissen). Airbnb vor den Türen New Yorks ist offenbar eine lukrative Angelegenheit.

Für Urlauber in New York lohnt sich Airbnb in Weehawken, West New York oder Guttenberg auch: Hotels in Manhattan sind mittlerweile unerschwinglich geworden. Selbst das Sheraton in Weehawken, in dem wir vor drei Jahren noch recht günstig Hochzeitsgäste untergebracht hatten, verlangt mittlerweile weit über 200 Dollar. Mit Airbnb kann man in Hudson County außerhalb von New York bereits für $35 und aufwärts übernachten. Die Busfahrt nach Manhattan dauert im günstigsten Falle 20 Minuten und kostet 3,20 Dollar – also nicht viel mehr als ein U-Bahn-Ticket. Kein Wunder also, dass immer mehr Touristen hier in der Region übernachten.

Allerdings habe ich mir einige Fragen gestellt, weshalb ich ein wenig recherchieren will:

  • Ist Airbnb in Hudson County überhaupt legal? In der Nachbarstadt gab es kürzlich ein Urteil, dass Airbnb in New York illegal ist. (Das ist eine Vereinfachung: Airbnb ist in New York erlaubt, sofern der Anbieter einer Wohnung anwesend ist. Dies soll illegale Hotels verhindern.)
  • Erlauben die „zoning laws“ in Hudson County das Betreiben eines Gewerbes?
  • Welche Auswirkungen hat Airbnb auf den Mietmarkt in der Region? Wenn es lukrativer für Hausbesitzer ist, Wohnungen bei Airbnb anzubieten, finden Wohnungssuchende womöglich keine Unterkunft.
  • Aber natürlich würde mich interessieren, welche positiven Effekte Airbnb auf eine Region hat.

In unserem Hochhaus ist Airbnb sicherlich nicht erlaubt, trotzdem gibt es mindestens einen Anbieter. Ich will aber Airbnb nicht kritisieren – wir nutzen das Angebot regelmäßig. Und wer als Tourist nach New York kommt, sollte sich die Airbnb Angebote in Weehawken, Guttenberg oder West New York (das liegt in New Jersey) durchaus mal angucken…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation